Grab des Nacht / Nakht TT52

 

Nacht lebte zur Zeit Thutmosis IV. / Amenophis III. (18. Dynastie).

Er war Beamter , Schreiber und Stundenbeobachter (Astronom).

Die Aufgabe der “Stundenpriester” war, den jeweiligen Beginn der 12 Nachtstunden festzustellen, indem man unter Zuhilfenahme bestimmter Sternentafeln, die Stellungen der Dekansterne beinhalteten, die nächtlichen Bewegungen der Himmelskörper beobachtete. Dazu benutzten sie ein spezielles Instrument, das “Gnomon”. Dies war ein Lineal mit einem rechten Winkel an dem ein Lot befestigt war. Mit diesem Instrument begaben sich die Astronomen auf das Tempeldach und verfolgten den Lauf der Gestirne. In Verbindung mit der Sternentafel konnte der Astronom das Ende der kommenden Stunden bestimmen und somit den Beginn der nächsten Stunde verkünden.

Sein Grab befindet sich in einem sehr guten Erhaltungszustand. Besonders hervorzuheben sind die berühmten altägyptischen Malereien.

 

Man kann die Bilder einzeln anklicken und vergrößern oder nur ein Bild anklicken und vor und zurück wandern, so erhält man auch einzelne Informationen zu den Bildern.

Nun viel Freude beim Schauen ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zurück nach Theben West

Galerie erstellt mit HomeGallery 1.4.4