Wir lassen Memphis hinter uns. Unser Ziel war die Stufenpyramide des Djoser aus der 3. Dynastie – das Wahrzeichen der Nekropole von Sakkara.

Kurz bevor wir dort ankamen, machten wir Rast und schauten zurück auf das fruchtbare Land, welches wir hinter und gelassen haben. Die Gegensätze werden uns hier besonders deutlich.

 

 

Westlich von Memphis erstreckt sich über rund 7 km die Nekropole Sakkara – die Begräbnisstätte von Memphis. Hier stieß man auch auf die  Spuren der ersten Pharaonen Ägyptens.

Hauptsächlich während des alten Reiches wurden hier die Herrscher und hohen Würdenträger zu Grabe getragen. 

 

 

 

Seit Jahrzehnten dauern immer noch die wissenschaftlichen Untersuchungen an. 1989 entdeckten französische Archäologen die Sargkammer des Abria, der unter Echnaton das Amt des unterägyptischen Wesirs inne hatte.

 

 

 

 

 

Unter dem genialen Baumeister Imhotep entstand der erste große Steinbau Ägyptens. Von der bis dahin in Ägypten gebräuchlichen Grabform der Mastaba, einer niedrigen Lehmziegelkonstruktion wich er ab und entschied sich für die klassische Pyramidenform. 

 

 

Ursprünglich hatte Imhotep eine nur 8m hohe Mastaba über dem Grab seines Pharaos geplant, entschloß sich dann aber zum Bau einer vierstufigen Pyramide, änderte seine Pläne mehrmals und schließlich errichtete er eine sechsstufige Pyramide von 61m Höhe. 

Einst umgaben den 544m langen und 277m breiten  Grabbezirk eine 10,5m hohe Umfassungsmauer und der einzige Eingang befand sich im Südosten der Umwallung.

 

 

Als Baumeister nennt ihn die Geschichte den Universalgelehrten und bald nach seinem Tod wurde er für "göttlich" erklärt. Außer zahlreichen Götterbronzen aus der Spätzeit ist kein Originalbildwerk von ihm erhalten geblieben. Nach seinem Grab wird immer noch fieberhaft gesucht. Der einfache Mann verehrte ihn besonders als Heilgott.

 

 

 

 

Memphis - Sakkara - viel haben wir gesehen und gehört, nun haben wir uns ein spätes Mittagsessen reichlich verdient. Abseits werden wir in ein schönes, im freien gelegenen Ausflugslokal geführt und mit heimischen Köstlichkeiten als einzige Gäste verwöhnt.

Ausgeruht und voller Erwartung streben wir dann unser nächstes Ziel an.

Die Pyramiden von Cheops - Chephren - Mykerinos in Gizeh, seit Jahrtausenden bewacht von der rätselhaften Sphinx ist unser Ziel.

Doch davon auf der Nächsten Seite ...

eine Seite zurück

weiter

 

zurück zum Inhaltsverzeichnis Ägypten